Tag: facebook

Mitarbeiter schreiben über den Arbeits-Alltag bei adocom

Unsere Webdesign-Trends 2013

Das Jahr 2014 nähert sich mit großen Schritten und langsam ist es an der Zeit, einmal zurück zu blicken.

Welche Trends in Sachen Website-Design waren aktuell und was haben wir für unsere Partner adaptieren und umsetzen können?

Die Macht der Bilder

Inzwischen ist jedem bekannt: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Aus diesem Grund wird bei der Gestaltung von Websites immer mehr Wert auf große, aussagekräftige Bilder gelegt. Informationen werden schnell übermittelt und Emotionen transportiert.

Schöne Beispiele für den Einsatz von Bildern auf adocom-Websites:

Website von BeautyPoint BerlinWebsite von Stefans Relaxtime

Flat Design

Bei einem „Flat Design“ wird auf den Einsatz von Texturen und 3D-Effekten verzichtet. Sehr wichtig bei diesem Konzept sind  klare Hierarchien, eine abgestimmte Farbpalette, sinnvoller Einsatz von Bildern sowie verschiedene Schriftarten (Webfonts).

Auch einige unserer Partner haben sich bereits für dieses Konzept begeistern lassen:

Website der Firma BAHR Immobilien
Flat Design für die Firma Schröder Raumausstattung

Fixe Navigation

Dank dieser Lösung verlieren wir nicht das Menü nie wieder aus den Augen. Praktischer geht es nicht.

Website mit fixer Hauptnavigation: Quadschmiede QuedlinburgWebsite mit fixer Navigation

Einsatz und Einbindung sozialer Netzwerke

Die Einbindung von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+ wurde zum Standard. Wer gesehen werden möchte, pflegt seine Unternehmensseite und informiert die Website-Besucher, dass er auf z.B. auf Facebook zu finden ist. Ein Facebook-Button kann auf jeder Seite schick aussehen.

Website von Friseur Hair & StyleWebsite der Firma Fandrich Massivhaus

Mehr Informationen zu Unternehmensseiten auf Facebook finden Sie auch in diesem Artikel.

Große Hintergrundbilder

Da viele Internet-User bereits über moderne, großformatige Bildschirme verfügen, sollten wir auch in Fülle und Hülle von ihren Möglichkeiten profitieren.

Neben den ästhetischen Vorteilen ist ein gut ausgewähltes Hintergrundbild in der Lage, sich lange in unser Gedächtnis einzuprägen und sorgt so erfolgreich für die Erkennbarkeit einer Website.

Website des Friseursalon Katrin Pabst

Minimalistische-Landing Pages

Um ein Produkt schnell zu präsentieren, werden Startseiten so minimalistisch, wie es nur geht, entworfen.
Mit Stichwörtern oder knappem Text, aussagekräftigen Icons und Bildern übermitteln wir dem Website-Besucher schnell und gezielt, welche Leistungen ein Unternehmer anbietet.

 

Natürlich gewährleistet nicht allein das Design den Erfolg einer Website. Das durchdachte und gezielte Einsetzen von aktuellen Trends im Zusammenwirken mit interessanten Inhalten und unserer Suchmaschinenoptimierung führt Sie zu dem gewünschten Ergebnis: Mehr Kunden.

 

Es war ein kreatives Jahr.
Wir warten jetzt gespannt auf die Webdesign-Trends im Jahr 2014.

 

Anna Jara (Design)


Mitarbeiter schreiben über den Arbeits-Alltag bei adocom

Nutzen Sie Facebook als moderne Buschtrommel.

Von Facebook kann ja jeder persönlich halten, was er will. Die Einen können nicht mehr ohne, die Anderen konnten noch nie mit Facebook. Für Unternehmer jedoch bietet sich auf Facebook eine ideale Plattform, um mit ihren Kunden in den Dialog zu treten und Neuigkeiten dort zu platzieren, wo sie gut aufgehoben sind: bei interessierten Menschen.

Wir bieten unseren Partnern nun schon seit knapp 2 Jahren an, sie auf Facebook zu begleiten.
Meine Erfahrungen während dieser Zeit zeigen, dass viele Partner Berührungsängste mit dem Marketing auf Facebook haben oder sich nicht die Zeit dafür nehmen wollen.

Es sei hier ganz klar angemerkt, dass eine Unternehmensseite nicht “von alleine läuft”. Selbstverständlich bedeutet es Arbeit für Unternehmer, sich auf Facebook zu präsentieren und die Timeline immer aktuell zu halten.
Lohn der Arbeit sind immer mehr “Likes”, Kommunikation mit Kunden, Lob und konstruktive Kritik. Und wer tatsächlich mit den Menschen in Dialog tritt und sich Zeit für sie nimmt, der schafft eine Kundenbindung, wie sie sonst nur im persönlichen Kontakt zu erreichen ist.

Und abschließend das Beste: Sie nutzen das Netzwerk Ihrer Kunden – deren Freunde und Bekannte. Was früher “Mundpropaganda” oder “Buschtrommel” hieß, heißt heute Facebook.

Sie denken, sie hätten nichts zu berichten? Ich weiß, Sie haben!
Ob es nun neue Produkte aus Ihrem Sortiment sind, neue Mitarbeiter, die Sie im Team begrüßen möchten, der nächste Notdienst Ihrer Apotheke, Fotos Ihres neuesten Projekts oder Jubiläen sind – jedes Unternehmen hat etwas zu sagen.

Facebook gibt Ihnen die Stimme …
… den Mund bewegen Sie!

Nutzen Sie doch den Feiertag in dieser Woche oder das nächste Wochenende für die Einarbeitung in Ihre Facebook-Seite.
Bauen Sie Ihre Berührungsängste ab.
Recherchieren Sie auf den Seiten anderer Unternehmen.
Schreiben Sie Ihre ersten News.
Sie können nur gewinnen!

Der Schnelleinstieg

I. Der private Facebook-Account

Der private Facebook-Account bei Facebook

Um Ihre Unternehmensseite verwalten zu können, legen Sie sich einen einen privaten Account mit einer gültigen E-Mail-Adresse an. Facebook sendet automatische eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Link an diese Adresse. Bestätigen Sie Ihren Account.

II. So finden Sie Ihre Unternehmensseite bei Facebook
Im blauen Balken gibt es ein kleines Zahnrad. Nachdem Sie darauf klicken, erscheint eine Box mit Ihrer Facebook-Unternehmensseite. Ein Klick auf den Namen öffnet diese. Ab sofort schreiben Sie im Namen Ihres Unternehmens.


III. Diese Möglichkeiten haben Sie

Posten Sie Texte, Links zu interessanten Websites, Bilder aus Ihrem Unternehmen oder aktuelle Angebote und Veranstaltungen.

Sie benötigen Starthilfe?

Unser Webservice und Ihre Betreuer sind gerne für Sie da und unterstützen Sie bei Ihrem erfolgreichen Facebook-Marketing.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche (Rest-)Woche und viel Erfolg mit Ihrem Facebook-Auftritt.

Constance Hoppe
(Webservice)


Recruiting mit Facebook

Gehört dein zukunftiger Mitarbeiter oder Kollege auch zur Generation “Digital Natives“? Sind die auch so vernetzt und u.a. auf Facebook anzutreffen?

Wir haben uns entschieden, eine Karriereseite auf Facebook einzurichten. Es ist unserer Meinung nach ein innovatives Mittel im Marketing-Mix, um die Arbeitgebermarke zu präsentieren und für junge Menschen attraktiv erscheinen zu lassen. Wir haben den Trend erkannt, wie BMW, Bayer, Audi, Robinson, zwar mit noch nicht so vielen Fans, aber wir setzen mit dem sozialen Netzwerk auf eine weitere Plattform als Touchpoint zu potenziellen Nachwuchskräften im Vertrieb.

Internet World Business (Ausgabe 17/10), Autoren:  Stefan Reinhardt, Sebastian Walter,  befasst sich ausführlich mit dem Thema “Personalsuche im Internet”, S. 6-7.

(continue reading…)


Facebook – Tipps und Tricks

Da wir uns entschieden hatten, eine Facebook – Seite als Karriere – Seite aufzubauen, sind Tipps und Tricks zu Faceebook immer willkommen. Internet World Businnes präsentiert ein Facebook-Spezial. Alle Fragen, auf die ihr bis jetzt keine Antworten fand, sind hier aufgelistet. Sehr empfehlenswert.

(continue reading…)


SEO Facebook – Welche Faktoren beeinflussen das Ranking?

SEO für Facebook ist wichtig, so S1.

Wir nutzen Facebook als Karriere – Plattform. Hier können sich die Bewerber über unser Unternehmen sowie freie Stellen informieren. Unsere Facebook-Seite wird aber nie die Homepage ersetzen, eher ergänzen, u.a. mit News und Berichten über Trends, Studien, Tipps zu SEO, Webdesign, Social Media Marketing, Vertrieb und eigenen Unternehmensmitteilungen. Eine weitere Informationsquelle ist  adocom-karriere.de. Hier findet ihr weitere nützliche Daten und könnt euch direkt bewerben.

(continue reading…)



FussballWM – Wir suchen den kreativsten WM Slogan

Die FussballWM läuft und wir suchen den kreativsten WM Slogan. Die ersten 150 Beiträge erhalten zusätzlich einen USB-Stick.

(continue reading…)


Copyright © 1996-2010 adocom Unternehmens-Blog. All rights reserved.
iDream theme by Templates Next | Powered by WordPress
Tweeter button Facebook button Linkedin button Delicious button Digg button Stumbleupon button